der auchsuperwichtig schmuseratgeber. teil eins.

16 Okt

frage: was mache ich, wenn ein mann schon von sich aus sagt, er könne einfach nicht schmusen? soll ich es dann gleich bleiben lassen oder doch einen versuch starten? kann man schmusen im notfall beibringen?

antwort: ganz klar: finger davon lassen. wenn jemand von sich selber sagt, er könne nicht schmusen, liegt das wahrscheinlich daran, dass ihm sehr viele seiner ehemaligen schmusepartnerInnen genau das attestiert haben. und die dachten wahrscheinlich auch anfangs: vielleicht wird das noch besser. aber: alle männer (und menschen) über 20 sollten schmusen können. als teenager darf man noch schlecht schmusen. genauso wie man unter 25 vielleicht noch schlecht im bett sein darf (obwohl….). aber alles hat seine grenzen. und wie wir hier bereits mehrfach festgestellt haben: schmusen ist das wichtigste und beste und wenn das nicht passt, kann das nur schief gehen.

eure fragen bitte vertrauensvoll an auchsuperwichtig@gmail.com

Advertisements

5 Antworten to “der auchsuperwichtig schmuseratgeber. teil eins.”

  1. nixios 17/10/2012 um 12:02 pm #

    Gehe davon aus, dass Männer immer und ohne sich dessen bewusst zu sein, in einer Beziehung ihre Mutter suchen.
    Gehe davon aus, dass dieser „Nicht-Schmusen-Könnende“ während seiner Kindheit nicht die körperliche Zuneigung bekam, die er sich gewünscht hat bzw. eine unnatürliche körperliche Distanz erfahren musste.
    Grundsätzlich sind Männer aufgrund des Systems (Vater ist erziehungstechnisch kaum anwesend, weil Job oder geschieden) sehr müttergeprägt. Entweder sind sie stark blockiert in ihrem Liebes- und Sexualleben oder versuchen, Dominanz und Stärke (wie ihre Mütter, weil alleinerziehend) auszustrahlen.
    Jetzt kommt das Fatale: Da auch die Damen dieser Welt müttergeprägt sind, ist das Zusammenleben grundsätzlich immer sehr schwierig, besonders wenn es um das Thema „Dominanz“ im Alltag oder im Schlafgemach geht.
    Nicht umsonst werden so viele Ehen geschieden, ganz zu schweigen von den Ehen, die aufgrund finanzieller Abhängigkeit oder aus „Respekt“ vor den Kindern aufrecht erhalten bleiben.
    Die Lösung? Blockaden brechen. Vertrauen schenken. Sich Zeit lassen. Wenn es denn Liebe ist.

Trackbacks/Pingbacks

  1. schmuseratgeber r.i.p. | auchsuperwichtig - 17/12/2013

    […] schmuseratgeber teil 1 – schlecht schmusen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: