partyplaner 6.6. – 12.6.

6 Jun

letzte woche waren wir ja eigentlich relativ brav. klar, das obligatorische konzert und ein tänzchen ist sich schon ausgegangen, aber ansonsten werden wir richtig zahm. NOT. zumindest nicht diese woche.

mo: heute weinen im rhiz mit thomas edlinger & nicole albiez.
di: die crystal stilts waren mal gut, keine ahnung ob sie es jetzt noch sind, aber sie spielen auf jeden fall heute im b72.
mi: konzerte konzerte konzerte. joel harries beim pleasestayathome im rhiz. chain and the gang und sex jams in der arena. und unur und the happy kids im fluc oben.
do: oh mann, diese sommerpausen. auch der club weird kong kann sich deren nicht verwehren und findet heute das letzte mal für ein paar monate statt. das ist natürlich irgendwie traurig, weil so ein verlängertes wohnzimmer war schon immer fein, aber jeder hat ja mal eine pause verdient. außerdem müssen sich die siluh boys jetzt ja auch auf das bevorstehende killed by 9 v batteries album konzentrieren. anyways. heute kong im transporter. ganz wichtig.
die konkurrenz schläft aber natürlich auch nicht. im brut (konzerthaus) nämlich gibt’s es eine extra fette party der what a drag woche, die ebenfalls einen besuch wert ist. nicht nur weil die großartigen schweren schwestern moderieren, sondern auch wegen konzerten von crazy bitch in a cave und stefanie sourial, und auch sonst gibts allerlei schmonz.
außerdem: 11 festival aftershowparty im market. kommts nur uns so vor, oder hat das festival extrem nachgelassen seit den letzten jahren – also was die bespaßung der stadt betrifft?
fr: das vice magazin weiß, worin sich leute am liebsten messen. genau, in idioten spielen. daher gibts heute zu diesem thema gleich eine ganze olympiade, mit darts, beer pong und wuzzeln. Und natürlich musik und so im walfisch. gästeliste gibts hier: KLICK MICH
außerdem: der fluxuskomensator heute wieder im morisson, diemsla mit mark pritchard, dorian concept et al.
sa: und noch eine runde what a drag. diesmal ebenfalls wieder im brut konzerthaus mit konzerten von klit clique, tutti frutti blondie und tempest chest (ka apaperbrid). anschließend natürlich noch party mit den schweren schwestern. außerdem: m185 release party im wuk foyer mit siluh und vortex rex djs, gap release party im brut mit laminat und moogle, 90ies club im loft mit spezialgästen christopher just und christian kisler. und wenns war ist: rhinoplasty im club u.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: